Heide-Marie Eitner

Kontakt Heide-Marie Eitner
tel. 089.34 02 98 08

info@h-m-eitner.de

.

Hohenroth


Sonderpädagogisches Förderzentrum Hohenroth
Freiflächen Fertigstellung: 2006 /2007
Gesamtfläche: 16.500 qm

Am Ortsrand von Hohenroth b. Bad Neustadt entstanden im Übergang zur angrenzenden Rhönlandschaft großzügige Freiflächen für den Neubau der ca. 1,6 ha großen Schulanlage für Kinder und Jugendliche  mit Sprach und Lernbehinderung.



Hohenroth
  Hohenroth


  Hohenroth
  Hohenroth


  Hohenroth
  Hohenroth
 


Förderschule Hohenroth






Förderschule Hohenroth

zurück

Hohenroth Plan

Übersichtsplan


KONZEPT

Wir entwickelten für die Schüler der Jahrgangsstufen 1-9 sowie für die Kinder der integrierten Schulvorbereitenden Einrichtung ein pädagogisch abgestimmtes Spielraumkonzept mit individuellen Pausenbereichen, großzügigen Sport- und Bewegungsflächen sowie auf dem Grundstück angeschlossenen ökologischen Ausgleichsflächen.


Ein ressourcenschonendes Gesamtkonzept mit dem Ziel, die umgebende Rhön-Landschaft zu integrieren wird unter anderem visualisiert durch drei begehbare Erdkegel, gestaltet mit Bodenmaterial des Gebäudeaushubs. Die Kegel mit jeweils unterschiedlichen Aufstiegsmöglichkeiten bieten vielfältige Aus- und Überblicke. Abgesenkte Sitzroste auf den Kegelplateaus ermöglichen geschützten Aufenthalt für individuellen Unterricht im Freien.


Das mäandrierende ´Erlebnisband´ verbindet die gartenseitigen Pausenhöfe und lädt durch diverse Gestaltungs- und Bewegungselemente zu Aktivitäten ein.
Berankte Landschaftstore aus Stahlelementen, begleitet mit Sitzgelegenheiten rahmen den Blick auf die anschließenden Obstwiesen.

Der multifunktionale, großzügige Eingangshof empfängt die Besucher und bietet mit Sitzkarrees in schwarz-roten Felderstrukturen und Gabionen-Bänken einen wichtigen Kommunikationspunkt. Der Eingangshof ist erweiterte Pausenzone und zugleich Forum für vielfältige Veranstaltungen.
Großflächige extensiv begrünte Flachdach-Ebenen verzahnen die Gebäude mit dem umgebenden Landschaftsraum.