Heide-Marie Eitner

Kontakt Heide-Marie Eitner
tel. 089.34 02 98 08

info@h-m-eitner.de

.

Olching


Schwaigfeldpark Olching bei München
Fertigstellung: 2008
Größe: 50.000 qm

Führung im Rahmen der Architektouren 2009
Neubau eines 5 ha großen generationenübergreifenden Freizeitparks, angrenzend an das Olchinger Gymnasium und an das neue Wohngebiet ´Schwaigfeld´ am östlichen Ortsrand von Olching bei München.



Olching
  Olching


  Olching
  Olching


  Olching
  Olching
 


Schwaigfeldpark

Olching







Schwaigfeldpark Olching

zurück

Olching Plan

Übersichtsplan


KONZEPT


Für den Schwaigfeldpark entwickelten wir vielfältige Sport- Fitness- und Erlebnisbereiche für alle Besucher – vom Kleinkind über Schüler, Jugendliche, Senioren, Sportfreaks, Hundehalter, Freizeit-Genießer, Wasserfans, Schöngeiste, Naturliebhaber…


Die Inspiration für die Gesamtgestaltung des Parks liegt im Motto: ´Die Natur als Vorbild´ ! Der umgebende Natur- und Landschaftsraum der angrenzenden Amper ist für diesen Park eine wichtige Inspirationsquelle. Ein maßgeblicher Leitgedanke hierbei war, dreidimensionale Räumlichkeiten zu schaffen, überschaubare Einheiten zu inszenieren, die den menschlichen Maßstäben genügen und markante Orientierungspunkte zu entwickeln, sowie neue und anregende Blickbeziehungen zu zeigen. Und von jedem Standort im Park gibt es immer neue Ausblicke zu genießen !


Mittelpunkt der Gesamtanlage ist eine 2.000 qm große Teichlandschaft mit Sonnendeck, einem begehbaren Bachlauf und einem bespielbaren Quellpunkt, der das Entspringen des Wassers, den Beginn des Kreislaufes erlebbar macht.


Im Schwaigfeldpark wird den Besuchern nicht nur Gestaltung nahe gebracht, wir sahen auf diesem großen Gelände die seltene Chance, im öffentlichen Bereich zu schaffen für vielfältigste Natur-Erfahrungen. Neben den großzügigen Rasen-Spielflächen gibt es hier bunte, blühende Wiesenbereiche mit einen großen Artenspektrum zu entdecken. Diese extensiven Wiesenflächen sind gerade innerhalb öffentlicher Grünflächen sehr selten geworden. Natürliche Artenvielfalt wieder zu entdecken, zu riechen, zu fühlen ist ´Erlebens-Wert´ für Kinder wie für Erwachsene.


Innerhalb der Grünflächen der Parklandschaft zeigen sich noch weitere, ökologisch hochwertige Bereiche wie der Trockenstandort ´Weidenband´, die Ufervegetation des Teiches sowie extensive Bodenstandorte mit Greifvogel-Aufsitzstangen im östlichen Bereich des Parks, angrenzend an die freie Landschaft.


Ein übergreifendes Spielraumkonzept ermöglicht Kindern und Jugendlichen ein Spielen sowohl mit ´Gebautem´ als auch ´in und mit der Natur´. Gegensätzliche Materialien, wie großflächige, farbige Felder aus Gummi-Granulat und Kiesflächen mit Weidengebüschen, Findlingen und Riesenwurzeln erzeugen ein attraktives Spannungsfeld.